Muskelaufbau, schwerfuttrige Pferde

Die Gründe für eine Abmagerung des Pferdes können vielfältig sein. Neben klassischen Problemen wie Magengeschwüren, Leberproblemen und Verwurmung können auch schlechte Zähne oder Altersschwäche die Ursache sein. Je nachdem, welcher Grund für die Abmagerung vermutet bzw. diagnostiziert wird, werden entsprechende korrektive Maßnahmen bzw. geeignete Therapien angesetzt.

Für die Aufwertung der Futterration sind Esparsette-Cobs sehr gut geeignet. Die Esparsette galt über Jahrhunderte zu Recht als die Königin unter den Futterpflanzen für Pferde. Die zahlreichen Vorteile der Esparsette werden zutreffend im französischen Namen der Pflanze – Sainfoin – wiedergespiegelt, da „sain foin“ wörtlich „das gesunde Heu“ bedeutet.

Das Protein der Esparsette enthält alle essentiellen Aminosäuren in einem idealen Verhältnis. Daneben ist die Esparsette besonders reich an sogenannten kondensierten Tanninen, die vorwiegend in den Blättern der Pflanze enthalten sind. Die Esparsette ist die einzige bekannte Futterpflanze, deren Tannine süß sind. Ein angenehmer Geschmack der Esparsette sowie die zahlreichen gesunden Inhaltsstoffe, die von Pferden instinktiv wahrgenommen werden, sorgen in der Regel für eine hervorragende Akzeptanz.

Auch Seniorpferde und Pferde mit Zahnproblemen können ihre Kondition dank der Esparsette langfristig aufrechterhalten und so mehr Lebensqualität genießen.

Die Esparsette wurde sogar von unseren Vorvätern bereits zur Vorsorge gegen Wurmbefall gefüttert – neue Studien zeigen, dass dies tatsächlich eine effiziente Maßnahme sein kann.

Damit die Fütterungsvorteile der Esparsette nicht zusammen mit dem Bröckelverlust von Blättern während der Ernte verlorengehen, wird die Esparsette nach der schonenden Warmlufttrocknung zu Pellets gepresst. Die Esparsette-Cobs sind naturbelassen, frei von Melasse, Staub und jeglichen Bindemitteln.

Eine Handvoll Esparsette-Cobs kann problemlos trocken verfüttert werden, höhere Fütterungsmengen sollten im Hinblick auf das schnelle Aufquellen des aterials eingeweicht oder, unter Hafer, Gersteflocken oder Müsli gemischt werden.

 

   Die Esparsette ist eine sehr schöne Pflanze.

Eine verbesserte Verwertung der Nährstoffe und der wünschenswerte Muskelaufbau kann schon durch Verfütterung von kleinen Mengen Esparsette-Cobs begünstigt werden. Die Verfütterung von Esparsette unterstützt auch die gesunde Darmflora und wirkt Blähung entgegen. Esparsette bzw. Esparsette-Cobs sind somit zur Aufwertung von Heu und Weide als getreidefreies Ergänzungsfutter sehr gut geeignet.